KLICK
KLICK - Kleinkunstverein Immenstadt e.V.

Programm


  • Berta Epple - ABGESAGT

    "Die Rente ist sicher"

    Freitag, 23. April 2021
    Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
    Museum Hofmühle
    Musikkabarett
  • Gewinner des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2019

    Nachdem sie nach über 30-jähriger Bühnenlaufbahn und Auftritten auf Weltausstellungen, in Pommesbuden und Philharmonien immer noch keine Millionäre sind, treibt sie die drohende Altersarmut direkt ins Spielcasino. Hier glauben sie, das nötige Kapital für die Finanzierung ihrer dritten Zähne auftreiben zu können. Weil sie noch nicht einmal den Unterschied zwischen Roulette und Omelette kennen, Black Jack gerne mal mit Jack Daniels verwechseln, setzen sie alles auf eine Karte! Spielen, spielen, spielen!

    Als wahre Künstler an Piano, Geige und Kontrabass bleibt für Bobbi Fischer, Gregor und Veit Hübner nur die MUSIK und zieht dabei weite Kreise, was die musikalischen Stilrichtungen (Latin, Jazz, Weltmusik, Chanson) angeht.

    Eintritt: 18 €; Mitgl. 10 €; Jugendl. 5 €
  • Zydeco Annie & Swamp Cats

    „Rendez-vous a Louisiane“

    Freitag, 07. Mai 2021
    Beginn 20:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr
    Gasthof Alpsee, Bühl
    Südstaatenmusik
  • Die Cajun- und Zydecomusic stammt aus Louisiana, bekannt durch den Mississippi, die großen Sümpfe und New Orleans mit seinen Künstlerkneipen des French Quarters. Anja Baldauf, alias ZYDECO AN­NIE, entfacht mit ihren SWAMP CATS ein Feuerwerk an farbenfroher Lebenslust, sehnsuchtsvoller Hingabe und pulsierender Energie. Egal, ob fröhliche Fiddle-Tunes oder stampfender Blues, durch Fiddle, Gitarre, Mandoline und Banjo wird der Herzschlag Louisianas spürbar. Es entsteht ein unnachahmliches Gefühl des großen Leichtsinns, des „Big Easy“, wie New Orleans mit Spitznamen genannt wird.

    Eintritt: 18 €; Mitgl. 10 €; Jugendl. 5 €
  • Selina Ströbele & Rafael Wagner

    "Heute Abend: Lola Blau"

    Samstag, 22. Mai 2021
    Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
    Schlosssaal am Marienplatz, Immenstadt
    One-Woman-Musical
  • Das Musical für eine Schauspielerin ist das wohl erfolgreichste Stück aus der Feder des österreichischen Kabarettisten, Schriftstellers und Komponisten Georg Kreisler. Dieser schrieb und komponierte das Stück 1971, es wurde eine Erfolgsgeschichte und ein international beliebter Bestseller. Kreislers Musical ist bei allem Übermut und aller Schwärmerei keine amüsante Geschichte. Sie beginnt mit Lola Blau am Schminktisch sitzend, nachdem sie als gefeierter Showstar in Amerika in ihre Heimatstadt Wien zurückgekehrt ist. Danach entfaltet sich eine Odyssee aus emotionalen Wechselbädern, die Lola hoffen und dürsten lässt, die sie auf den Zenit des Erfolgs katapultiert und wieder abstürzen lässt. Gesangsstark und mit darstellerischer Wucht spielt Selina Ströbele die Lola, begleitet vom Erzähler und Pianisten Rafael Wagner.

    Eintritt: 18 €; Mitgl. 10 €; Jugendl. 5 €
  • Tilman Birr

    "Alles andere später"

    Samstag, 26. Juni 2021
    Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
    Museum Hofmühle
    Kabarett
  • Vor einigen Jahren war Tilman Birr bereits in der Hofmühle zu Gast. Jetzt ist er fast vierzig und spielt sein viertes Soloprogramm. Es ist für jeden was dabei: Wortwitze für Vati, niveauvolle Betrachtungen für Mutti und für die Kinder auch ein paar Witze über Mutti und Vati. Er scheut sich nicht, ein paar echt wichtige Fragen zu stellen: Warum halten sich gerade wütende Menschen für besonders schlau? Tilman Birr macht keine Abstriche. Er ist nämlich kein Arzt. „Dieser Birr ist eines unserer komischsten Talente.“ Dieser Satz stammt nicht von Dieter Hildebrandt.  Aber er stimmt. Birr entführt in eine Welt voller Heiterkeit, Musik und Denkanstöße, aber auch Wut. Zum Beispiel auf Menschen, die auf ihrem Auto den Sylt-Aufkleber quer aufkleben.

    Eintritt: 18 €; Mitgl. 10 €; Jugendl. 5 €
  • Michael Hanel

    "Hanel singt Kreisler"

    Freitag, 24. September 2021
    Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
    Museum Hofmühle
    Kabarett-Chansons
  • Eintritt: 18 €; Mitgl. 10 €; Jugendl. 5 € 5 €
  • Volkmar Staub

    "Ausreden"

    Samstag, 23. Oktober 2021
    Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
    Museum Hofmühle
    Polit-Kabarett
  • Das neue Polit-Kabarett-Programm von Volkmar Staub

    Premiere: 9. Oktober 2021 im Freiburger Vorderhaus

    Nach dem Programm „Lacht kaputt, was Euch kaputt macht“ ist „Ausreden“ die Fortsetzung des Lachfurors gegen die Dummheit und gegen die Machenschaften der Mächtigen.

    Seitensprünge werden zu Geschäftsreisen, Lobbyismus wird zum harmlosen Gedankenaustausch und Schokoladenmissbrauch wird zur Power-Diät. Ausreden sind allgegenwärtig. Privat wie politisch. Tagespolitisch immer aktuell, aber auch etwas tiefer schürfend, schaut Staub in Politik, Wirtschaft und gesellschaftlichem Alltag den Vollpfosten und -pföstinnen auf die Pfo(s)ten und reflektiert den Stillstand der laufenden Ereignisse. Dabei streift er auch die Ironiederlagen seiner altlinken Generation. „Toking baut mei Tschenereischen“

    Das politische Kabarettprogramm „Ausreden“ ist kluge Unterhaltung und ansteckend lächerlich. Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

    Volkmar Staub will sich aber auch selber mal ausreden. Vor Euch. Unsägliches sagbar machen und über Unredliches reden bedeutet eine Satzsuche im Wörtersee. Ob als Song, Gedicht oder satirischer Lauftext.

    Der „Wortspielphilosoph unter den deutschen Kabarettisten“ (Frankfurter Rundschau) setzt sich ab gegen die ganze Massen-Satierhaltung und Satierquälerei im Fernsehen, wo jeder Gag die Mittel heiligt und fragt sich: Ist diese Welt denn zu fassen? Und wenn, dann mit Worten? Sagt‘s und lächelt gewinnend mit verlorenen Sätzen.

    Hochaktuell, subversiv und altersböse!

    Eintritt: 18 €; Mitgl. 10 €; Jugendl. 5 €
  • William Wahl

    "Wahlgesänge"

    Freitag, 26. November 2021
    Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
    Museum Hofmühle
    Klavier-Kabarett
  • Sie haben den Wahl. Und zwar ganz für sich: Denn William Wahl betritt nun auch alleine die Bühne. Endlich! Bestens bekannt aus der a-cappella-Formation basta schüttet er uns sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz alleine aus. Wahlgesänge sind Klavierkabarett ohne Staub, Lieblings-Songs für Lebenslieber, Romantik für Realisten.

    Mit feinen Humor und musikalischem Vergnügen begleitet uns Wahl durch die großen und kleinen Themen des Lebens. Unterhaltsam und leichtfüßig, aber nie leichtgewichtig erzählt er uns vom geplanten Draufgänger-Urlaub in Flagranti und von Tarzans tragikomischem Ende im Dschungelcamp. In einer hinreißenden Musicalnummer singt er davon, dass das Leben kein Musical ist, verlegt Joshua Kadisons Schmachtfetzen „Picture Postcards from L.A.“ kurzerhand in die Brandenburgische Provinz und singt natürlich von der Liebe – der echten und der vergangenen.

    Seine Stimme, ob gesungen oder gesprochen, begleitet uns mit seinem feinen Humor der kleinen Seitenhiebe bestens durch die Widersprüche des Lebens, gibt uns Leichtigkeit, auch wenn wir schlucken müssen, verleiht den bissigen Ton, wenn es uns alles einfach ein bisschen zu einfach durchgeht.

    Dass das hier alles musikalisch virtuos und textlich brillant über die Bühne geht, ist übrigens Ehren- und fast schon Nebensache, jedenfalls für William. Und den mag man am Ende gar nicht mehr von der Bühne lassen.

    Eintritt: 18 €; Mitgl. 10 €; Jugendl. 5 €
  • Michael Dinnebier & Kirsten Ecke

    "Klassik im Schloss"

    Sonntag, 12. Dezember 2021
    Beginn 18:00 Uhr, Einlass 17:30 Uhr
    Schlosssaal am Marienplatz
    Klassikkonzert
  • Eintritt: 20 €; Mitgl. 12 €; Jugendl. 5 €